TYP File fuer Wanderreitkarte

Diskussionen zu dem Werkzeug hinter der Karte und für eigene Garminkarten
Antworten
Gast

TYP File fuer Wanderreitkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:01 pm

[Skinfaxi schrieb am 27.12.13 20:58]
Hallo NOP,
leider hast Du in Deiner Wanderreitkarte ja Schweden nicht dabei :(. Ich
behelfe mir daher gerade mit der Freizeitkarte-osm.de, die ja auch Daten fuer
Schweden bereitstellen.

Die Freizeitkarte hat die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Designs
umzuschalten - dazu braucht es sogenannte TYP Files. Das geht dann wirklich
total Easy per Drag- und Drop...

Meine Frage: Gibt es ein TYP File mit Deinen Renderregeln fuer die
Wanderreitkarte? (so dass ich mir ganz einfach die Freizeitkarte mit Deinen
Renderregeln darstellen lassen kann?). Oder geht sowas technisch nicht?

Ich versuche mich gerade in den Composer einzuarbeiten...

Lieben Gruss
Jens
Gast

Re: TYP File fuer Wanderreitkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:01 pm

[Nop schrieb am 28.12.13 14:45]
Skinfaxi:leider hast Du in Deiner Wanderreitkarte ja Schweden nicht dabei :(.
Ich behelfe mir daher gerade mit der Freizeitkarte-osm.de, die ja auch Daten
fuer Schweden bereitstellen.

Richig. Südschweden steht auf der ToDo-Liste, ganz Schweden geht wegen
fehlender Höhenlinien nicht.

Skinfaxi:Meine Frage: Gibt es ein TYP File mit Deinen Renderregeln fuer die
Wanderreitkarte? (so dass ich mir ganz einfach die Freizeitkarte mit Deinen
Renderregeln darstellen lassen kann?). Oder geht sowas technisch nicht?

Ich versuche mich gerade in den Composer einzuarbeiten...

Klar, dieses TYP-File gibt es natürlich. Es ist in der Kartendatei enthalten,
wenn Du die Karte mit dem Windows-Setup installierst findest Du sie in dem
Installationsverzeichnis oder Du kannst Auch die Rohdaten für Linuxuser
runterladen, da liegt sie auch dabei.

Mit Composer geht es am schnellsten, da wird sie bei jedem Lauf auch erzeugt.

Die schlechte Nachricht ist, daß Du für die Freizeitkarte nichts damit
anfangen kannst. Die TYP-Datei muß genau zu den Kartendaten passen - die RWK
verwendet höchstwahrscheinlcih ganz andere Garmin-Objekte wie die
Freizeitkarte, so daß bei einem Tausch der TYP-Datei nur völliges Wirrwarr
rauskommen würde.

Die beste Lösung ist für Dich wirklich, mit Composer Deine eigene Wunschkarte
zu bauen.

bye, Nop
Gast

Re: TYP File fuer Wanderreitkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:01 pm

[Skinfaxi schrieb am 28.12.13 16:30]
Hallo Nop,
das habe ich inzwischen auch geschafft und nutze die Daten auf Garmin. Freu,
war ne lange Nacht :-)
. Als Linux Nutzer findet man manche Angewohnheiten von Windows8 einfach nur
dämlich :). Als Standart wird Java leider nicht eingetragen

Im Moment sieht es so aus, dass bei Garmin die horse_scale Tags nicht zu
erkennen sind. Wo ich horse_scale=impossible getaggt habe, finde ich garnichts
- und wie sollten den horse_scale=demanding und horse_scale=difficult und
critical auf der Gamin Karte aussehen?

Wie kann ich im Composer eigentlich "nicht rechteckige" Regionen definieren?
(die z.B. administrativen Grenzen folgen)?

Lieben Gruss
Jens
Gast

Re: TYP File fuer Wanderreitkarte

Beitrag von Gast » Fr Jan 11, 2019 10:01 pm

[Nop schrieb am 29.12.13 16:09]
Skinfaxi:Im Moment sieht es so aus, dass bei Garmin die horse_scale Tags nicht
zu erkennen sind. Wo ich horse_scale=impossible getaggt habe, finde ich
garnichts - und wie sollten den horse_scale=demanding und horse_scale=difficult
und critical auf der Gamin Karte aussehen?

Diese Tag gibt es auf der Online-Karte erst seit kurzer Zeit - die Regeln im
Composer-ZIP sind deutlich älter.

Aber Du kannst Deinen Stil ja anpassen. Entscheide Dich wie es aussehen soll
und stelle eine Ersetzungsregel dafür ein.

Auf der Online-Karte ist das z.B.

Code: Alles auswählen

Bedingung: horse_scale = impossible
Aktion: Kopie/Overlay erzeugen "blocked"
Skinfaxi:Wie kann ich im Composer eigentlich "nicht rechteckige" Regionen
definieren? (die z.B. administrativen Grenzen folgen)?

Die einfache Variante ist: Verwende ein zu den Grenzen passendes osm.pbf-File
von der Geofabrik.

Oder gib im Composer Job unter "Polygon" eine .poly Datei mit den betreffenden
Grenzen an.

bye, Nop
Antworten